Anspruch

Sehr Anspruchsvoll

Anreise

Eigenanreise

Etappenlängen

4,5 Std. - 8 Std.

Übernachtungen

7 x Pension, 1 x Wanderhütte

Essen

inkl. Frühstück

Höchster Punkt

2.448 m

Gruppengröße

min. 4, max. 10

Wandern & Trekking Kreta Alpin

Anspruchsvolle Wanderreise durch den wilden Südwesten der Insel Kreta. Erlebe auf unsere Wanderreise Kreta Alpin auf Wegen an der Küste, in Schluchten und in den Bergen, dass Wandern auf Kreta ebenso anspruchsvoll, aber noch etwas spannender ist als in den Alpen. Die Wanderreise führt auf Pfaden, die nur wenige kennen. Nach den Wanderungen erwarten dich schöne Unterkünfte, griechische Küche und Entspannung am Meer. Folge dem europäischen Fernwanderweg E4 durch die Lefka Ori, die Weißen Berge von Kreta.

Die Pausen an der Küsten können genutzt werden, um an einsamen Traumstränden schwimmen zu gehen oder einfach zu entspannen. Beim Aufstieg in die weißen Berge übernachten wir in kleinen Bergdörfern. Erlebe die Menschen fernab des Tourismus bei ihrem alltäglichen Leben. Zwischen 2.000 Meter und fast 2.500 Meter führt die Wanderung über die schönsten Gipfel Kretas. Bis zu 1000 Meter ragen die Seitenwände der Schluchten hoch. Die Landschaftsformen und Vegetation ändern sich jeden Tag. In den Orten an der Küste genießen wir die griechische Küche und entspanntes Leben. Wandern und Trekking auf Kreta verbindet sportliches Wandern in wunderschöner, einsamer Landschaft mit Entspannung und Genuss.

Weiße Berge, Lefka Ori
Die Weißen Berge (Lefka Ori)

Wandern & Trekking auf Kreta Alpin ist ist anstrengend und für sportliche Wanderer entworfen. Technisch sind nur wenige Herausforderungen zu bewältigen. Die Länge der Etappen und die Höhenmeter gehen aber über das normale Maß hinaus.

Küste, Schluchten und Gipfel: das einzigartige an der Wanderung sind die verschiedenen Landschaftsformen und das gute Wetter. Schöne Unterkünfte und leckeres Essen lassen Dich auf der Reise entspannen und genießen. Höhepunkt unserer Wandereise Kreta Alpin ist die Überquerung der Lefka Ori, die wir als einziger Veranstalter anbieten. Für alle Wanderer, die etwas neues sehen wollen und den Sommer früher beginnen oder später enden lassen wollen.

Informationen zu unseren WanderreisenÜbersicht Wanderreisen


Highlights der Reise:

Gipfelbesteigung Pachnes, Samaria-Schlucht, Aradhena-Schlucht, Fernwanderweg E4, Traumstrände, kristallklares Meer, unberührte Natur, leckeres Essen, schöne Unterkünfte, Fahrt mit dem Pick-Up in die Weißen Berge, Übernachtung auf der Kallergi-Hütte

Mehr über Wandern auf Kreta erfährst Du in dem Video der Reihe Wanderlust – Kreta E4

Wanderreise Kreta
In der Aradhena Schlucht
close

Newsletter

Wir drucken keine Kataloge!

Wir informieren jeden Monat über neue Reisen, Restplätze und Wochenendaktionen. Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts!

Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen. In jedem Newsletter gibt es einen Link zur Abmeldung. Du kannst der Einwilligung in die Verarbeitung deiner Daten jederzeit widersprechen. Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung. für weitere Informationen.

Reservieren statt Buchen!

Wir haben den Geschäftsbetrieb noch nicht aufgenommen. Du kannst dir völlig risikolos einen Platz auf deiner Wunschreise sichern. Du gehst mit deiner Reservierung keine rechtliche oder finanzielle Verpflichtung ein. Wir informieren dich regelmäßig über die Aufnahme unseres Geschäftsbetriebes und den Status der Reise. Ist absehbar, dass die Reise stattfindet, fragen wir dich. ob du sie buchen möchtest.
TERMINEREISEPREISEARLYBIRD*STATUS
*  Gilt für Reservierungen bis 30 Tage vor Reisebeginn
Im Reisepreis enthalten
  • Transfers mit privaten und öffentlichen Bussen
  • Fährfahrten
  • 7 x Ü/F 2-4 Bettzimmer in Pension
  • 1 x Ü/F auf Wanderhütte
  • Eintritt Samaria-Schlucht
  • Wanderung wie beschrieben
  • Wanderbegleitung und Organisation
  • Vorbereitungsbriefing per Mail
  • Reisepreissicherungsschein
Nicht im Reisepreis enthalten
  • An- und Abreise nach Kreta
  • optionale Eintritte & Ausflüge
  • Abendessen + Mittagsverpflegung
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgabe
Frage zur Reise: Kreta Wandern Alpin

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten ausschließlich zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    1. Tag
    Anreise nach Kreta

    In Heraklion holen wir Dich und die anderen Wanderer Deiner Gruppe am Flughafen ab und bringen alle in unsere Unterkunft in Heraklion. Wir schlendern durch die Altstadt, den Hafen und die alte Festung. Abends sitzen wir in einem der familiengeführten Restaurants und genießen die kretische Küche unter freiem Himmel.

    2. Tag
    Fahrt nach Hora Sfakion - Wanderung nach Loutro

    Mit dem öffentlichen Bus fahren wir an der Küste nach Rethymnon. Von dort geht es über die Berge an die Südküste Kretas. Auf der Hochebene in Askifou sind wir schon mitten in den Weißen Bergen. Auf einmal sind wir hoch über dem tiefblauen Meer. Von Hora Sfakion wandern wir dann an der Küste nach Osten. Am Glykena Beach strömt Kreta größte Süßwasserquelle unterirdisch ins Meer. Wir kommen nach Loutro und wähnen uns beinah am Ziel. Unsere Unterkunft liegt aber einsam noch eine Bucht weiter. Nach dem Aufstieg in das verlassene Fort Finikas steigen wir zu unsere Unterkunft ab, die direkt am Meer liegt. Vor dem Abendessen gehen wir noch Schwimmen und schauen auf die imposante Bergkulisse.

    Dauer 02:45 Std. - Strecke 8,85 km - Aufstieg 150 m - Abstieg 160 m

     

    3. Tag
    Wanderung durch die Aradhena Schlucht nach Anopolis

    Vor dem Frühstück kannst du nochmal ins Meer. Wir folgen dem E4 bis zum Strand von Marmara. Kristallklar ist das Wasser. Ein schönes Erlebnis sind die Grotten. Man kann von einer in die andere schwimmen. Das Wasser leuchtet türkisblau. Nach einer kurzen Pause brechen wir dann in die Aradhena Schlucht auf. Es ist eine der kaum begangen Schluchten. Steil ragen die rötlich schimmernde Wände auf. Im Frühjahr und Sommer blüht der Oleander. Die Schlucht ist wie eine langgezogene Treppe aufgebaut: lange flache Passagen werden von steilen Aufstiegen unterbrochen. Am Ende steigen wir wir über enge Serpentinen zum verlassenen Ort Aradhena auf. Von hier ist es nicht mehr weit zu unseren Unterkunft in Anopolis. Wir werden von unserer Pensionswirtin "Bobby" herzlich begrüßt. Der Gegensatz zu den Tagen zuvor ist groß. Grün ist es hier. Oliven, Feigen, Wallnussbäume und Wein wachsen hier. Ein schöner Ort, um die Wanderung zu beenden.

    Dauer 04:03 Std. - Strecke 10,1 km - Aufstieg 730 m - Abstieg 150 m
    4. Tag
    Fahrt mit dem Pick-Up in die Berge - Wanderung über den Pachnes zur Kallergi Hütte

    Eine der anspruchsvollen, einzigartigen Wanderungen ist die Überquerung der Weißen Berge. Mit einem Pick-Up geht es über die Forststraße Straße tief in die Berge hinein. Der Blick in die Berge ist ebenso schön, wie die Aussicht auf das unter uns liegende tiefblaue Meer. Kurz vor Roussies nehmen wir unsere Rucksäcke auf und wandern tief in das Herz der Weißen Berge. Wir steigen durch karge Landschaft zum Gipfel des Pachnes auf. Mit 2453m ist er der zweithöchste Berg auf Kreta. Weit ist die Sicht über die Berge und die Küsten. Über einen weglosen Hang steigen wir in Richtung Katsiveli ab. Hier stellen die Hirten aus der Schafsmilch leckeren Käse her. Durch eine Senke steigen wir dann zur Flanke des Melindao auf. Zum ersten Mal sehen wir von oben in die Samaria Schlucht. Wir brauchen nur wenig Glück, damit wir in der Luft über uns Geier sehen. Über den Grad des Psari steigen wir zur Kallergi Hütte. Es ist einer der ganz besonderen Orte auf Kreta. Wir entspannen auf der Veranda und warten auf das Abendessen. Gleich zwei Highlights warten noch auf uns: wir schauen uns den Sonnenuntergang von einem nahen Gipfel an. Vor dem Schlafen haben treffen wir uns nochmal draußen und schauen direkt in die Milchstraße.

    Dauer 07:00 Std. - Strecke 19,7 km - Aufstieg 850 m - Abstieg 1.320 m

    5. Tag
    Wanderung Eligas-Schlucht

    Die Eligas Schlucht wird kaum begangen. Nur ein paar Wanderer und Schafhirten kennen den Weg. Wir müssen einen Teil des Weges von gestern zurückgehen, um an den Eingang der Schlucht zu kommen. Ganz unscheinbar beginnt die Schlucht an einer Wasserstelle für Schafe und Ziegen. Wir steigen durch das trockene Flussbett in die Schlucht. Steilere Passagen zum Steigen lösen sich mit flacheren Etappen ab. An einer Stelle müssen wir ein Seil zur Hilfe nehmen, um einen kurzen Vorsprung zu überwinden. Es sind viele Höhenmeter zu überwinden, doch da es nur wenige steile Stücke gibt werden die Knie nicht so sehr beansprucht. Einsam ist hier. Je weiter wir absteigen, desto grüner wird es. Am Ende steigen wir über einen grünen Hang in einen dichten Wald, der eine ganz besondere Stimmung hervorruft. Kurz danach kommen wir schon ans Meer und nichts kann uns aufhalten sofort reinzuspringen. Wir sehen unseren Zielort Agia Roumeli schon. Ein wenig ist es aber noch bis dahin. Wir genießen das Abendessen und ein kühles Bier. Antworten wir unserem Wirt auf seine Frage wo wir heute waren, ernten wir ein anerkennendes Nicken.

    Dauer 07:45 - Strecke 24,3 km - Aufstieg 670 m - Abstieg 2 190 m
    6. Tag
    Wanderung Agia Roumeli - Sougia

    Eine Küstenwanderung, die es in sich hat. Es ist eine legendäre Wanderung auf dem E4. Wenn die Kühle des Morgens über Agia Roumeli liegt brechen wir auf. In einem lichten Wald steigen wir auf das erste Hochplateau. Wir steigen wieder zur Küste ab. Über den Strand von Domata geht es länger am Meer vorbei. Der Weg steigt wieder an und führt direkt oberhalb des Meeres vorbei. Kurz vor dem Strand bei Tripiti kommen wir an Bienenkästen vorbei und fragen uns, wie die dahin gekommen sind. Es muss ein Boot gewesen sein. Wir machen an der schönen Stelle Rast. Weg mag geht Schwimmen, die anderen finden einen schönen Platz im Schatten. Nach der Pause müssen wir nochmal arbeiten. Es geht auf das Cap Triniti. Auf der anderen Seite sehen wir schon Sougia. Es dauert noch ein wenig bis wir da sind, aber der Weg ist das Ziel.

    Dauer 06:30 Std. - Strecke 22,3 km - Aufstieg 1.290 m - Abstieg 1 280 m
    7. Tag
    Aufstieg Koustogerako - Omalos

    Wieder gehen wir einen Weg, der außer von Hirten kaum genutzt wird. Wild und ursprünglich ist es. Das nicht so schöne Teilstück an der Straße lassen wir aus und lassen uns zum Bergdorf Koustogerako bringen. Durch einen Olivenhain steigen wir über die Forststraße höher. Die Olivenbäume werden durch Pinien abgelöst. Am Ende der Straße geht es durch einen Wald aus Steineichen. Durch das trockene Bachbett geht es lange angenehm bergauf. Die Landschaft öffnet sich und wir kommen in ein weites Hochtal.Entfernt sehen wir die Gipfel des Gingilos und des Volakias. Immer weiter steigt der Weg leicht an und aus der Ebene wird ein Tal. Am Ende überqueren wir beim Strifomadi den Grad und steigen über die andere Talseite nach Xyloskalo ab. Dort werden wir abgeholt und zu unserer Unterkunft gebracht. .

    Dauer 07:00 Std. - 15,5 km - Aufstieg 1.410 m - Abstieg 790 m
    8. Tag
    Samaria Schlucht

    Wir lassen uns zum Eingang der Samaria Schlucht bringen. Nach unserem Abstieg nach Xyloskalo betreten wir den Nationalpark Samaria. Man merkt sofort, dass Ziegen und Schafe hier keinen Zutritt haben. Nur die auf Kreta heimische Wildziege Kri Kri lebt im Park. Grün ist die Schlucht. Hohe Bäume spenden Schatten und es riecht nach Wald. Im ersten Teil der Wanderung geht es über Serpentinen abwärts. Immer wieder treffen wir auf Esel, die in den Kehren stehen. Sie stehen für den Notfall bereit. Schnell haben wir die Boden der Schlucht erreicht. Ab jetzt sind es nur wenige Höhenmeter und die Wände der Schlucht rücken immer näher. Im alten Ort Samaria machen wir Rast und sehen wie die Menschen hier früher gelebt haben. Hatten wir noch kein Glück ein Kri Kri zu sehen treffen wir sie hier ganz sicher an. Die Szenerie ändert sich. Die Schlucht wird immer enger und die Steilwände immer höher. An der Eisernen Pforte ist die Schlucht nur 3,50 m breit. Es ist nicht mehr weit bis Agia Roumeli und die Schlucht öffnet sich wieder. Wir springen ins Meer und genießen dann einen eiskalten Frapée. Abends fahren wir mit der Fähre nach Paleochora

    Dauer 04:30 Std. - Strecke 13,5 km - Aufstieg 110 m - Abstieg 1 360 m
    9. Tag
    Rückreise

    Transfer nach Heraklion. Rückflug nach Deutschland.

    Paleochora ist ein schöner Ort, um nach der Wanderung noch am Meer zu entspannen. An drei verschiedenen Stränden kann man ins Meer. Verschiedene kurze Wanderungen sind hier noch möglich. Die Küstenwanderung nach Elafonisi bringt dich an einen der schönsten Strände von Kreta. Wir fragen alle Teilnehmer der Reise, ob sie noch verlängern möchten und kümmern uns um die Unterkunft.

    Wichtig!
    Wanderungen unterliegen äußeren Einflüssen

    Vor Ort kann es notwendig sein die Wanderung den Gegebenheiten anzupassen. Schlechtes Wetter, Unpassierbarkeit von Wege und Verletzungen von Teilnehmern sind da an erster Stelle zu nennen.

    Loutro
    Loutro
    Marmara Beach
    Marmara Beach
    Wanderreise Kreta
    Küste bei Marmara Beach
    Wanderreise Kreta
    Kletterpassage in der Aradhena Schlucht
    Wanderreise Kreta
    Taverne O Platanos in Anopoli
    Pick Up in Anapolis
    Mit dem Pick Up in die Berge
    Wanderreise, Kreta
    Aufstieg zum Pachnes
    Refuge Kallergi auf Kreta
    Berghütte Kallergi
    Wanderreise Kreta
    Küste bei Kountouras
    Weiße Berge, Lefka Ori
    Die Weißen Berge (Lefka Ori)
    Samaria Schlucht
    Samaria Schlucht
    Kri Kri eine endemisch Ziegenart auf Kreta
    Kri Kri

    Reservieren statt Buchen!

    Wir haben den Geschäftsbetrieb noch nicht aufgenommen. Du kannst dir völlig risikolos einen Platz auf deiner Wunschreise sichern. Du gehst mit deiner Reservierung keine rechtliche oder finanzielle Verpflichtung ein. Wir informieren dich regelmäßig über die Aufnahme unseres Geschäftsbetriebes und den Status der Reise. Ist absehbar, dass die Reise stattfindet, fragen wir dich. ob du sie buchen möchtest.
    TERMINEREISEPREISEARLYBIRD*STATUS
    *  Gilt für Reservierungen bis 30 Tage vor Reisebeginn
    Im Reisepreis enthalten
    • Transfers mit privaten und öffentlichen Bussen
    • Fährfahrten
    • 7 x Ü/F 2-4 Bettzimmer in Pension
    • 1 x Ü/F auf Wanderhütte
    • Eintritt Samaria-Schlucht
    • Wanderung wie beschrieben
    • Wanderbegleitung und Organisation
    • Vorbereitungsbriefing per Mail
    • Reisepreissicherungsschein
    Nicht im Reisepreis enthalten
    • An- und Abreise nach Kreta
    • optionale Eintritte & Ausflüge
    • Abendessen + Mittagsverpflegung
    • Trinkgelder
    • persönliche Ausgabe

    Noch keine Bewertungen vorhanden.

    Bewerte als Erste(r): “Kreta Alpin”

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Karte

    Newsletter

    Wir drucken keine Kataloge und veröffentlichen unsere Reisen, Kurztrips und Aktionen nur auf unserer Webseite, auf Facebook und über unseren Newsletter.

    Wir verschicken unseren Newsletter ein bis zwei Mal im Monat. Lass dich über alles informieren oder informiere dich ausschließlich über deine Lieblingsreiseart(en).

    Private Webseite

    Marcus Fischer
    Fischertal 35A
    42287 Wuppertal

    E-Mail: marcus.fischer@aevint.de

    Sicherheit

    Homepage-Sicherheit

    Social Media

    Hier findest Du unsere Social Media Kanäle.

    Über uns

    Wir sind Touristiker, Teilnehmer und Teamer mit der Idee, dass Reisen in einer Gruppe von Freunden am meisten Spaß macht.  Das Teilen von schönen Momenten vergrößert das Erlebnis. Gemeinsam Lachen und Quatschen gehört bei uns immer dazu.

    Mehr über uns…

    Rechtliches

    © Copyright AEVINT REISEN