Anspruch

Herausfordernd

Anreise

Flug

Etappenlänge

4,5 Std. - 6,5 Std.

Übernachtungen

8 x Pension, 2 x Wanderhütte

Essen

Frühstück inkl.

Höchster Punkt

2.133 Meter

Gruppengröße

min 4 - max 10

Wanderurlaub Kreta

Entdecke einsame Landschaften im wilden Südwesten von Kreta. Abwechslungsreiche Wanderungen, schöne Unterkünfte, griechische Küche und Entspannung erwarten Dich. Folge dem europäischen Fernwanderweg E4 durch die Lefka Ori, die Weißen Berge von Kreta. Der Weg folgt der Küste und führt durch tiefe Schluchten in die Berge. Die Samaria Schlucht ist die bekannteste Schlucht auf Kreta. Unsere Wanderung führt aber auch durch die menschenleere Aradhena-Schlucht. Bis zu 1000 Meter ragen die Seitenwände der Schluchten senkrecht hoch. Den höchsten Punkt der Wanderung erreichen wir, wenn wir den Melindao (2133m) besteigen. Vom Gipfel schauen auf die Nord- und Südküste, in die Berge und in die Samaria Schlucht. Über uns steigen Geier in der Thermik auf. Während der Pausen an der Küste gehen wir an einsamen Traumstränden schwimmen. Es riecht nach Salz und Thymian. Abends sitzen wir lange draußen und genießen die angenehmen Temperaturen. Von der Kallergi Hütte schauen wir direkt in die Milchstraße.

Wanderreise Kreta
Küste bei Marmara Beach

Küste, Schluchten und Gipfel: das einzigartige an der Wandern und Trekking auf Kreta sind die verschiedenen Landschaftsformen und das gute Wetter. Beim Aufstieg in die weißen Berge übernachten wir in kleinen Bergdörfern. Erlebe dort die Menschen fernab des Tourismus bei ihrem alltäglichen Leben. Die Landschaftsformen und Vegetation ändern sich jeden Tag. Schöne Unterkünfte und leckeres Essen lassen Dich auf der Reise entspannen und genießen. In den Orten an der Küste genießen wir die griechische Küche und entspanntes Leben. Wandern und Trekking auf Kreta verbindet Wandern in wunderschöner, einsamer Landschaft mit Entspannung und Genuss. Für alle Wanderer, die etwas neues sehen wollen und den Sommer früher beginnen oder später enden lassen wollen.

Informationen zu unseren WanderreisenÜbersicht Wanderreisen


Highlights der Reise:

Gipfelbesteigung Psari + Melindao, Samaria-Schlucht, Aradhena-Schlucht, Weiße Berge, Fernwanderweg E4, kristallklares Meer, einsame Strände, unberührte Natur, leckeres Essen, schöne Unterkünfte, Übernachtung auf der Kallergi-Hütte

Mehr über Wandern auf Kreta erfährst Du in dem Video der Reihe Wanderlust – Kreta E4

Wandern und Trekking auf Kreta
Eingang Samaria Schlucht

Interaktive Karte der Reise

Fahre mit der Maus über oder klicke mit dem Finger auf einen Punkt und erfahre mehr über unsere Reise.

close

Newsletter

Wir drucken keine Kataloge!

Wir informieren jeden Monat über neue Reisen, Restplätze und Wochenendaktionen. Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts!

Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen. In jedem Newsletter gibt es einen Link zur Abmeldung. Du kannst der Einwilligung in die Verarbeitung deiner Daten jederzeit widersprechen. Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung. für weitere Informationen.

  • Reiseziel
  • Schwierigkeitsgrad
  • Tage
    11
  • Nächte
    10
  • Anreise
    Flug
  • Etappenlänge
    4,5 Std. - 6,5 Std.
  • Übernachtungen
    8 x Pension, 2 x Wanderhütte
  • Essen
    Frühstück inkl.
  • Höchster Punkt
    2.133 Meter
  • Gruppengröße
    min 4 - max 10

Reservieren statt Buchen!

Wir haben den Geschäftsbetrieb noch nicht aufgenommen. Du kannst dir völlig risikolos einen Platz auf deiner Wunschreise sichern. Du gehst mit deiner Reservierung keine rechtliche oder finanzielle Verpflichtung ein. Wir informieren dich regelmäßig über die Aufnahme unseres Geschäftsbetriebes und den Status der Reise. Ist absehbar, dass die Reise stattfindet, fragen wir dich. ob du sie buchen möchtest.
TERMINEREISEPREISEARLYBIRD*STATUS
*  Gilt für Reservierungen bis 30 Tage vor Reisebeginn
Im Reisepreis enthalten
  • Transfers mit privaten und öffentlichen Bussen
  • Fährfahrten
  • 8 x Ü/F 2-4 Bettzimmer in Pension
  • 2 x Ü/F auf Wanderhütte
  • Eintritt Samaria-Schlucht
  • Wanderung wie beschrieben
  • Wanderbegleitung und Organisation
  • Vorbereitungsbriefing per Mail
  • Reisepreissicherungsschein
Nicht im Reisepreis enthalten
  • An- und Abreise nach Kreta
  • optionale Eintritte & Ausflüge
  • Abendessen + Mittagsverpflegung
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgabe
Frage zur Reise: Kreta Wandern

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten ausschließlich zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    1. Tag
    Anreise nach Kreta

    Flug Deutschland – Kreta und Transfer nach Paleochora. Der Ort mit seinen schönen Stränden hat es geschafft sein Ursprünglichkeit zu bewahren und ist immer noch ein Geheimtipp auf Kreta. Nach dem Abendessen erkunden wir den Ort. Die netten Bars unter freiem Himmel und der warme Abend lassen schnell Urlaubsstimmung aufkommen.

    2. Tag
    Tageswanderung nach Elafonisi

    Die Wanderung nach Elafonisi ist der ideale Einstieg in unsere Wanderung. Nur mit Tagesgepäck starten wir unsere Wanderung. Nach einem kurzen Transfer in den Nachbarort beginnen wir unsere Küstenwanderung. Es riecht nach Salz und Thymian. Kurz vor unserem Ziel erreichen wir einen der schönsten Sandstrände Kretas. Feiner Sand und das türkisfarbene Wasser lädt zum Schwimmen ein. Wir bleiben länger hier und entspannen im Schatten der Pinien. Am Traumstrand bei Elafonisi treffen wir dann erst wieder auf Menschen. Nachmittags fahren wir wieder mit der Fähre nach Paleochora.

    Dauer 03:00 Std. - Strecke 10,0 km - Aufstieg 200 m - 200 m
    3. Tag
    Wanderung nach Sougia

    Was wir nicht für die nächsten Tage benötigen lassen wir in unserer Unterkunft in Paleochora. Bis zum Strand von Anidri folgen wir der unbefestigten Straße. Dort steigen wir über den Fernwanderweg E4 auf ein Plateau. Ein letzter Blick Richtung Paleochora, bevor wir uns in einsamer Natur befinden. Das erste Mal sehen wir die Weißen Berge von Nahem. In den Resten des antiken Ortes Lissos machen wir im Schatten uralter Olivenbäume Pause. Über das nächste Hochplateau steigen wir in unsere erste Schlucht ab. Wir folgen dem trockenen Flusslauf nach Sougia. Der Sprung ins Meer tut so gut und nach dem Essen in einem der Restaurants mit Meerblick sind wir wieder voller Tatendrang. Mit dem Bus fahren wir nach Xyloskalo, dem Eingang der Samaria Schlucht. Von hier steigen wir zu Kreta schönster Berghütte auf. Es ist ein ganz besonderer Ort auf Kreta.

    Dauer 04:30 Std. - Distanz 14,5 km - Aufstieg 410 m - Abstieg 410 m
    + Aufstieg zur Kallergi Hütte 70 Minuten
    4. Tag
    Gipfelbesteigung Melindao und Psari

    Nur mit Tagesgepäck geht über die Schotterstraße in die Weißen Berge. An einer unscheinbaren Stelle geht es dann auf den Wanderweg. Der kommende Aufstieg ist anstrengend, doch die Ausblicke belohnen für die Mühe. Unterhalb vom Melindao kommen wir an eine Stelle, wo wir zum ersten Mal die Nord- und Südküste Kretas sehen können. Wir schauen auf den Gipfel des Pachnes. Es ist mit 2453m der höchste Gipfel der Weißen Berge. Es geht weiter auf den Melindao. Von hier aus haben wir eine weite Sicht über den Westen Kretas. Wir brauchen nur wenig Glück, damit wir in der Luft über uns Geier sehen. Über den Grad des Psari steigen wir wieder zur Kallergi Hütte. Gestern haben wir sie noch nicht richtig genießen können, doch heute können wir auf der Veranda entspannen. Gleich zwei Highlights warten auf uns: wir schauen uns den Sonnenuntergang von einem nahen Gipfel an. Vor dem Schlafen haben wir eine tolle Sicht auf die Milchstraße.

    Dauer 05:15 Std. - Strecke 14,8 km - Aufstieg 890 m - Abstieg 890 m
    5. Tag
    Wanderung durch die Samaria Schlucht

    Wir lassen uns heute Zeit und packen unseren Rucksack gemächlich. Die Samaria Schlucht gehört zu den touristischen Highlights von Kreta. Zeitgleich laufen viele Tagestouristen durch die Schlucht und nehmen am Ausgang der Schlucht die Fähren nach Sougia und Hora Sfakion. Wir haben aber Zeit und wandern weit hinter den anderen Wanderern. Wir übernachten am Ende der Schlucht in Agia Roumeli.

    Nach unserem Abstieg nach Xyloskalo betreten wir den Nationalpark Samaria. Man merkt sofort, dass Ziegen und Schafe hier keinen Zutritt haben. Nur die auf Kreta heimische Wildziege Kri Kri lebt im Park. Grün ist die Schlucht. Hohe Bäume spenden Schatten und es riecht nach Wald. Im ersten Teil der Wanderung geht es über Serpentinien abwärts. Immer wieder treffen wir auf Esel, die in den Kehren stehen. Sie stehen für den Notfall bereit. Schnell haben wir die Boden der Schlucht erreicht. Ab jetzt sind es nur wenige Höhenmeter und die Wände der Schlucht rücken immer näher. Im alten Ort Samaria machen wir Rast und sehen wie die Menschen hier früher gelebt haben. Hatten wir noch kein Glück ein Kri Kri zu sehen treffen wir sie hier ganz sicher an. Die Szenerie ändert sich. Die Schlucht wird immer enger und die Steilwände immer höher. An der Eisernen Pforte ist die Schlucht nur 3,50 m breit. Es ist nicht mehr weit bis Agia Roumeli und die Schlucht öffnet sich wieder. Wir bringen unser Gepäck zur Unterkunft, erholen uns und gehen schwimmen. Viele Tagestouristen warten auf die Fähren. Nachdem die Boote abgefahren sind herrscht eine unglaubliche Ruhe.

    Dauer 05:30 Std. - Strecke 18,0 km - Aufstieg 110 m - Abstieg 1 660 m
    6. Tag
    Wanderung Agia Roumeli - Loutro

    Wir wandern über einen der schönsten Küstenabschnitte Kretas. Es ist eine der kürzen Wanderungen. Von Agia Roumeli geht es der Sonne entgegen. Wir laufen durch eine weite Bucht. Zu Beginn geht es etwas anstrengend durch Sand. An der alten Kapelle Agios Pavlos machen wir halt und schauen uns die Ikonen an. Wir verlassen den Strand und der Weg steigt in einen lichten Pinienwald an. Immer wieder schauen wir auf das dunkelblaue Meer unter uns. Bis zur Hälfte der Etappe sehen wir noch Agia Roumeli in der Ferne. Dann macht die Küste einen Bogen und voraus liegt eine karge Landschaft. Rötlich schimmern die Felsen über dem Meer. Wir laufen zum Strand von Marmara. In einem kleinen Kafenion oberhalb des Strandes machen wir Rast. Sehr empfehlenswert sind die mit Feta gefüllten Crepes mit Honig. Die Pause nutzen wir, um durch wunderschöne Grotten zu schwimmen. Von hier aus ist dann noch eine Stunde bis zum malerischen Ort Loutro. Willst du so gar nicht von diesem schönen Ort weg nimmst Du einfach das Wassertaxi.

    Dauer 04:00 Std. - Strecke 14,5 km - Aufstieg 260 m - Abstieg 250 m
    7. Tag
    Pausentag in Loutro - kurze Wanderung zum Glykena Beach

    Loutro ist ein malerischer Ort. Die Pensionen liegen terrassenförmig im Hang. Der Tag kann individuell zum Entspannen oder für weitere Wanderungen genutzt werden. Nur einen kurzen Marsch entfernt erreicht man den Strand von Glykenas. Dort kommt eine der größten Süsswasserquellen Kretas aus dem Meeresboden hervor. Du kannst hier ganz entspannt den tag verbringen und fährst nachmittags wieder zurück nach Loutro. Möchtest du noch eine Tageswanderung machen, nimmst Du die Fähre nach Hora Sfakion und wanderst durch die Imbrosschlucht.

    8. Tag
    Wanderung Loutro - Aradhena Schlucht - Anopolis

    Über den verlassenen Ort Finikas steigen wir zum Bergdorf Livaniana auf. In Jahrhunderten wurden hier Terrassen angelegt auf denen Olivenbäume angepflanzt wurden. Nach dem Abstieg in die Aradena-Schlucht beherrschen steile rötlich schimmernde Wände das Bild. Im Frühjahr und Sommer blüht der Oleander. Lange flache Passagen werden von steilen Aufstiegen unterbrochen. Am Ende steigen wir wir über enge Serpentinen zum verlassenen Ort Aradhena auf. Von hier ist es nicht mehr weit zu unseren Unterkunft in Anopolis. Wir werden von unserer Pensionswirtin "Bobby" herzlich begrüßt. Der Gegensatz zu den Tagen zuvor ist groß. Grün ist es hier. Oliven, Feigen, Wallnussbäume und Wein wachsen hier. Ein schöner Ort, um die Wanderung zu beenden.

    Dauer 04:00 Std. - Strecke 10,4 km - Aufstieg 690 m - Abstieg 120 m
    9. Tag
    Rückreise nach Paleochora

    Entweder wir fahren mit dem Bus in das nahegelegene Hora Sfakion oder wir nehmen den direkten Wanderweg nach Loutro. Die Fähre legt in Hora Sfakion ab, hält in Loutro und fährt dann nach Agia Roumeli. Da machen wir Pause, gehen Schwimmen und nehmen nachmittags die Fähre nach Paleochora. Abends werden dort die Tische auf die Straße gestellt und man isst unter freiem Himmel.

    10. Tag
    Entspannung in Paleochora

    Tag zur freien Verfügung. Bummeln, Baden, Entspannen heißt es heute in Paleochora.

    11. Tag
    Rückreise

    Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland.

    Wichtig
    Wanderreisen unterliegen äußeren Einflüssen.

    Vor Ort kann es notwendig sein die Wanderung den Gegebenheiten anzupassen. Schlechtes Wetter, Unpassierbarkeit von Wege und Verletzungen von Teilnehmern sind da an erster Stelle zu nennen.

    Küste bei Elafonisi
    Küste bei Elafonisi
    Wanderreise Kreta
    Blick in die Weißen Berge
    Refuge Kallergi auf Kreta
    Berghütte Kallergi
    Samaria Schlucht
    Die Samaria Schlucht
    Kri Kri eine endemisch Ziegenart auf Kreta
    Kri Kri
    Samaria Schlucht
    Samaria Schlucht
    Kapelle Agios 'Pavlos
    Kapelle Agios Pavlos
    Loutro
    Loutro
    Wanderreise Kreta
    Küste bei Marmara Beach
    Sandstrand in Paleochora
    Sandstrand in Paleochora
     

    Reiseinfos

    Pensionen und Hütten

    Die ersten drei und letzten zwei Nächte schlafen wir in dem schönen Ort Paleochora. Unsere Pension befindet sich direkt in der nähe des schönen Sandstrands. Wir reservieren je nach Gruppenzusammensetzung Zwei-, Dreibettzimmer. Es ist möglich Sachen und Ausrüstung, die nicht für die Wanderung benötigt werden dort zu deponieren.

    Auf dem Weg: wir werden in netten, sauberen Pensionen in Loutro oder Agia Roumeli übernachten. In Anopolis übernachten wir in der Pension O Platanos. Wie in Paleochora reservieren wir Zwei- und Dreibettzimmer. In den Pensionen werden Bettwäsche und Handtücher gestellt.

    In der wunderschönen Berghütte Kallergi übernachten wir zweimal. Es gibt Vierbettzimmer, doch in der Regel schlafen wir in dem Schlafsaal unter dem Dach. Für diese Übernachtungen musst du einen leichten Sommerschlafsack mitnehmen. Wolldecken werden gestellt

    Ausrüstung

    • Rucksack mit ca. 40L Volumen (50L sind auch möglich, danach wird das Eigengewicht des Rucksacks zu hoch)
    • Schlafsack (leichter Sommerschlafsack oder Hüttenschlafsack)
    • knöchelhohe, eingelaufene Wanderschuhe!!!
    • Teleskopwanderstöcke (empfehlenswert)
    • 1 Handtuch
    • Sonnenbrille
    • Taschenlampe (oder besser Kopflampe)
    • Toilettenpapier
    • Taschenmesser

    Kleidung

    • 3 Paar Wandersocken
    • 3-4 x Unterwäsche
    • Regenjacke
    • Leichter Pullover (z.B.Fleece)
    • 1 Lange Wanderhose
    • 1-2 Kurze Wanderhosen (nur 1 bei Zip-Off-Hose)
    • 3 T-Shirts oder Hemden
    • Mütze / Kappe
    • Badesachen

    Kleine Reiseapotheke:

    • Sonnencreme
    • Lippenpflege
    • Mittel gegen Kopfschmerzen und Durchfall
    • Blasenpflaster (Compeed, Hansplast, Scholl,…)
    • Druckstellenpflaster
    • Normale Pflaster
    • Leukotape (für alles gut)
    • Elastische Binde
    • Notproviant (Traubenzucker, Studentenfutter, Müsliriegel)
    • Magnesium
    • Trinksystem (ermöglicht gleichmäßiges Trinken)
    • Fotoausrüstung

    Nimm auf eine Wanderung nur das mit, auf dass Du nicht verzichten kannst. Bei den Drogerieartikeln kann man sparen. Es gibt für alles auch Proben. Es ist meist möglich Kleidung mit der Hand zu waschen. In dem warmen Klima trocknet Funktionswäsche sehr schnell. Dein Rucksack sollte ohne Wasser nicht mehr als 10 kg wiegen. Wandern soll Spaß machen und zuviel Gepäck mindert diesen Spaß deutlich.

    Wanderschuhe sind der wichtigste Ausrüstungsgegenstand beim Wandern. Wir haben auf der Packliste schon extra vermerkt, dass die Wanderschuhe über die Knöchel gehen müssen, um vor Umknicken zu schützen. Sohlen von guten Wanderschuhen lassen sich in A, B oder C-Kategorie unterteilen. A ist dabei eine weichere Sohle, B ist härter und C die härteste (dann auch für Steigeisen geeignet) B ist für Kreta die richtige Wahl. Wer BC oder C hat nimmt diese mit. Schuhe dieser Kategorie sind meist Volllederschuhe. Wenn Du Dir nicht sicher sein solltest, ob Deine Schuhe diesen Anforderungen genügen, geh mit ihnen zu einem Sportgeschäft und frag nach. Es ist auch schon passiert, dass Schuhe lange nicht mehr getragen wurden und sich dann auf einer Wanderung in ihre Einzelteile zerlegten. Leder und Gummi können spröde werden, Nähte können reißen

    Anreise

    Anreise: Standardflüge für diese Reise ist die Verbindung mit Eurowings von Düsseldorf nach Chania. Hinflug: Flug EW 9676 Düsseldorf 14:30 Uhr – Chania 18:50 Uhr Rückflug: Flug EW 9677 Chania 18:55 Uhr – Düsseldorf 21:30 Uhr

    Wir möchten bei dieser Reise verschiedene deutsche Abflughäfen möglich machen, allerdings wird die Kombination aus Hinflug Samstag und Rückflug Dienstag nicht von allen deutschen Flughäfen möglich sein. Alternative Abflughäfen können Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und München sein. Durch die Möglichkeit von verschiedenen Flughäfen abzufliegen, gibt es keine einheitliche Regelung auf Kreta wie es mit der Abholung aussieht. Wir versuchen so viele Gäste wie möglich auf dem Hinflug nach Chania zu bringen. Von dort aus geht es mit Bus oder Taxi nach Paleochora. Aktuell sieht es so aus, dass wir für unsere Gäste einen privaten Transfer nach dem Hinflug organisieren und vor dem Rückflug mit dem sehr guten öffentlichen Bussystem Kretas nach Heraklion fahren. Transferzeit Chania – Paleochora liegt bei 2h, Heraklion – Paleochora bei 4,5h.

    Verlängerung der Reise

    Kreta ist eine große Insel und hat extrem viel zu bieten. Es gibt viele Flüge nach Heraklion und so ist es leicht die Reise zu verlängern und sich noch einen anderen Teil der Insel individuell anzuschauen. Bitte wende an uns, wenn du deine Flüge ändern möchtest. Weitere Informationen dazu findest du auf der Seite Flüge.

    Nur in Paleochora gibt es Geldautomaten. Euro sind dort leicht mit EC-Karte zu bekommen. Rechne mit etwa 400,00 €, die du für Essen, Trinken und sonstige Ausgaben für die 10 Tage benötigst. Bitte nimm keine Scheine mit, die einen Wert höher als 50,00 Euro haben.

    Schwierigkeitsgrad: Wandern auf Kreta ist an einigen Stellen alpin. Ca 2453m wird die höchstgelegene Stelle der Wanderung sein. Trittsicher und Schwindelfrei solltest du sein. Kurze Steige sind zu bewältigen bei denen die Hände ab und an benutzt werden. Ausgebaute Wege gibt es nicht. Du läufst über einen alten Pfad, der sich über Jahrhunderte gebildet hat. Grundsportlichkeit solltest du besitzen, ansonsten stellt die Wanderung keine besonders hohe Anforderung an deine Kondition. Äußere Umstände (Wärme, Wind, Regen,…) können Etappen erschweren. Wir haben die Reise so aufgebaut, dass die ersten Tage zum Einlaufen genutzt werden.

    Körperlicher Anspruch: Die reinen Wanderzeiten ohne Pausen werden täglich zwischen 5h und 7h liegen. Die Länge der einzelnen Etappen liegt zwischen 10km und 17km. Größe Höhenunterschiede werden an einzelnen Tagen überwunden werden. Bis zu 2,5h können manche Anstiege dauern und der Abstieg zur Kallergi-Hütte dauert bei normalem Wandertempo ungefähr 2 Stunden. Muskeln, Knie und Knöchel werden stark beansprucht. Wandern mit Rucksack in alpinem Gelände ist Sport.

    Trinken

    Der Wasserbedarf kann sehr hoch sein. Auch im Mai, September und Oktober können die Temperaturen am Meer sommerlich sein. 2l – 3l Wasser müssen morgens eingepackt werden, da es selten die Möglichkeit gibt den Wasservorrat Mittags aufzufüllen.

    Essen

    Morgens: Im Reisepreis enthalten ist das Frühstück. Wie in den meisten südlichen Ländern besteht es hauptsächlich aus Weißbrot, Butter und Marmelade. Dazu gehört eine Tasse Kaffee und Tee. Wurst und Käse gehören in Griechenland nicht zum Frühstück. Eine schöne Erweiterung des Frühstücks sind herzhafte Omeletts und griechischer Joghurt mit Früchten und Honig.

    Mittags: Nur an wenigen Tagen kommen wir mittags an einen Ort, wo wir Essen kaufen können. Es gibt aber nahezu jeden Tag die Möglichkeit einzukaufen. Die Supermärkte sind gut sortiert, so dass keine großen Mengen an Lebensmitteln mitgenommen werden müssen.

    Abends: Die griechische Küche ist vielfältig. An der Küste gibt es viel Fisch, in Landesinneren wird mehr Lamm und Fleisch gegessen. Vegetarier kommen auf Kreta sehr gut zurecht. Viele Vorspeisen sind vegetarisch und die gemischten Vorspeisenplatten sind reichhaltig und lecker.

    Pension O Platanos in Anopolis auf der Insel Kreta
    Pension O Platanos in Anopolis
    close

    Newsletter

    Wir drucken keine Kataloge!

    Wir informieren jeden Monat über neue Reisen, Restplätze und Wochenendaktionen. Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts!

    Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen. In jedem Newsletter gibt es einen Link zur Abmeldung. Du kannst der Einwilligung in die Verarbeitung deiner Daten jederzeit widersprechen. Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung. für weitere Informationen.

    1. Frank Jansen

      Wunderschöner Mix aus Strand, Meer und Gebirge. Anspruchsvolle Etappen, die ein gewisses Maß an Kondition und vor allem gutes Schuhwerk in einwandfreiem Zustand erfordern. Nette Menschen, kleine Hotels, einsame Berghütte, fantastische Landschaften, wilde Schluchten, hervorragende Küche. Einfach nur sehr empfehlenswert!

      Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

    Schreibe eine Bewertung

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Reservieren statt Buchen!

    Wir haben den Geschäftsbetrieb noch nicht aufgenommen. Du kannst dir völlig risikolos einen Platz auf deiner Wunschreise sichern. Du gehst mit deiner Reservierung keine rechtliche oder finanzielle Verpflichtung ein. Wir informieren dich regelmäßig über die Aufnahme unseres Geschäftsbetriebes und den Status der Reise. Ist absehbar, dass die Reise stattfindet, fragen wir dich. ob du sie buchen möchtest.
    TERMINEREISEPREISEARLYBIRD*STATUS
    * Gilt für Reservierungen bis 30 Tage vor Reisebeginn
    [caldera_form id="CF5f9ff73e06154"]
    Im Reisepreis enthalten
    • Transfers mit privaten und öffentlichen Bussen
    • Fährfahrten
    • 8 x Ü/F 2-4 Bettzimmer in Pension
    • 2 x Ü/F auf Wanderhütte
    • Eintritt Samaria-Schlucht
    • Wanderung wie beschrieben
    • Wanderbegleitung und Organisation
    • Vorbereitungsbriefing per Mail
    • Reisepreissicherungsschein
    Nicht im Reisepreis enthalten
    • An- und Abreise nach Kreta
    • optionale Eintritte & Ausflüge
    • Abendessen + Mittagsverpflegung
    • Trinkgelder
    • persönliche Ausgabe

    Karte

    Newsletter

    Wir drucken keine Kataloge und veröffentlichen unsere Reisen, Kurztrips und Aktionen nur auf unserer Webseite, auf Facebook und über unseren Newsletter.

    Wir verschicken unseren Newsletter ein bis zwei Mal im Monat. Lass dich über alles informieren oder informiere dich ausschließlich über deine Lieblingsreiseart(en).

    Private Webseite

    Marcus Fischer
    Fischertal 35A
    42287 Wuppertal

    E-Mail: marcus.fischer@aevint.de

    Sicherheit

    Homepage-Sicherheit

    Social Media

    Hier findest Du unsere Social Media Kanäle.

    Über uns

    Wir sind Touristiker, Teilnehmer und Teamer mit der Idee, dass Reisen in einer Gruppe von Freunden am meisten Spaß macht.  Das Teilen von schönen Momenten vergrößert das Erlebnis. Gemeinsam Lachen und Quatschen gehört bei uns immer dazu.

    Mehr über uns…

    Rechtliches

    © Copyright AEVINT REISEN